Zur Verbesserung unseres Internetangebots setzen wir Cookies ein. Sofern Sie unser Internetangebot weiter nutzen, stimmen Sie einem Einsatz von Cookies und der Verwendung Ihrer mit Hilfe der Cookies erhobenen personenbezogenen Daten zu. Weitere Informationen zum Einsatz von Cookies können Sie der folgenden Informationsseite entnehmen: [Datenschutzhinweise]

ITS-Datenschutz.de

Sie befinden sich auf den Datenschutzseiten von ITs Hein.

Hier erhalten Sie Informationen rund um den Datenschutz und die Datensicherheit
in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Arztpraxis.

Datenschutz - Erfahrung und Kompetenz

Philosophy

Externer Datenschutz - Auch für Ihr Unternehmen!

Nutzen Sie unser Wissen und unsere Erfahrung.
Wir sind seit Jahren für mittelständische Unternehmen von 10 bis über 600 Mitarbeitern tätig und nehmen diese Aufgabe als externer Dienstleister unkompliziert und praxisnah wahr.
Unser Einzugsgebiet ist überwiegend in Bayreuth, Bamberg, Kulmbach, Hof und Nürnberg. 

Unsere Kunden sind aus Bayern, NRW und Baden-Württemberg. 

Wir erfüllen alle Vorgaben eines Datenschutzbeauftragten, bilden uns regelmäßig weiter und sind Mitglied im BvD e.V. 

Datenschutz in der Arztpraxis

PC-Reparaturen

Das Bundesdatenschutzgesetz gilt auch in Arztpraxen

Der vertrauliche Umgang mit Patienteninformationen hat verschiedene rechtliche Grundlagen. Ärzte und ihre Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht nach § 203 des Strafgesetzbuches (StGB). Auch in der Berufsordnung der Ärzte (§ 9 der Musterberufsordnung) findet sich die Schweigepflicht wieder.

 

EU-DSGVO - 25.05.2018

 

Unsere Checkliste zur Umsetzung im Unternehmen:

  • Stärkere Einbindung des Datenschutzbeauftragten, Verantwortlichkeiten festlegen; Art. 39 Abs. 1 lit. b
  • Datenschutz-Folgenabschätzung/Privacy Impact Assessment als Prozess etablieren; Art. 35
  • Prozesse gestalten: Meldepflichten bei Datenpannen; Art. 33 f. 
  • Weitere Prozesse gestalten: Betroffenenrechte, Informationspflichten etc.; Art. 12 ff. DSGVO
  • Alle Prozesse dokumentieren; Art. 5 Abs. 2.
  •  ADV-Verträge anpassen; Art. 28 
  • Verfahrensverzeichnis überprüfen; Art. 30 
  • Für Auftragsverarbeiter: Neues Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten erstellen; Art. 30 Abs. 2 
  • Schulungsplanung aufstellen; Art. 39 Abs. 1 lit. b.
  • TOMs dokumentieren (lassen) und bewerten, Verantwortlichkeiten festlegen; Art. 32
  • Wirksamkeit der TOMs prüfen, Penetrationstests und Informationssicherheitsmanagement planen; Art. 32 Abs. 1 lit. d 
  • Ggf. technische Umsetzung der Betroffenenrechte planen - Auskunft, Datenübertragbarkeit etc.; z.B. Art. 20 
  • Formulare und Einwilligungen überprüfen; Art. 7

 

Datenschutz in Ihrem Unternehmen

Viele Unternehmen haben bereits einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten. ABER: An die Position des betrieblichen Datenschutzbeauftragten sind gem. DSGVO bestimmte Voraussetzungen geknüpft, wie z.B. die erforderliche Fachkunde  oder die Zuverlässigkeit. 

Keine Interessenkollision! Geschäftsführer oder z.B. der IT-Leiter kommen nicht in Frage, da sie sich quasi selbst kontrollieren müssten.

Weitere Informationen: Nehmen Sie Kontakt auf